Das war das Bundescamp 2014:

Video groß auf YouTube

Demnächst bei uns:

Fr. 29.05.20, 17:30 Uhr - 19:30 UhrStammtreff entfällt
Fr. 05.06.20Ferien, kein Treff
Sa. 06.06.20Unlimited-Camp entfällt
Sa. 06.06.20 - Fr. 12.06.20Unlimited entfällt
Fr. 19.06.20, 17:30 Uhr - 19:30 UhrStammtreff

Unlimited 2017

Das „Unlimited“ ist ein Camp für die älteste Altersgruppe der Pfadranger, d.h. die Ranger von 15 bis 21 Jahren aus ganz Baden-Württemberg. Das „Unlimited“ bietet, was ein Pfadrangerherz begehrt: anspruchsvolle Action, Sport und tiefgehende Antworten auf christliche und gesellschaftliche Fragen.

Das Camp begann am 7. Juni, drei Tage vor dem offiziellen Campbeginn mit dem Vorcamp. Hier wurde alles gebaut, was nicht an dem einen regulären Aufbautag geleistet werden kann und auf dem Unlimited nicht gerade wenig ist: eine überdachte Sitzgelegenheit für 120 Leute, Fahnenmasten, und ein trojanisches Pferd als Eingangstor - und das in nur einer von Acht Regionen! Parallel dazu wird eine Arena für 1300 Leute errichtet, denn so viele Teilnehmer sind angemeldet.

Diese 1300 Teilnehmer sind in die sogenannten „Sippen“ unterteilt, die den Regionen der Royal Rangers entsprechen. So wurde aus unserer Region BW 7 die Sippe „Troja“. Jede Sippe entwickelte ihrem Motto entsprechend ein eigenes Kostüm, eigene Bauwerke und stellte Sportmannschaften für die Turniere. Daraus entstand über das ganze Camp hinweg ein Wettkampf zwischen den Sippen.

Einer der Punkte im Campalltag, der wohl einen großen Teil der Erinnerungen ans Unlimited ausmachen wird war das Morgen- bzw. Abendprogramm. Denn hier werden in der Predigt die Themen praktisch angesprochen, die für uns als Pfadranger relevant sind. Wie gehe ich mit Fehlern um? Wie prägt Gott meinen Charakter? Was steht dazu in der Bibel? Für diese Dinge sich individuell Zeit zu nehmen, ist dabei ein wichtiges Anliegen der Leiter. Deshalb gibt es viel Raum für persönliches Gebet und jeden Morgen die Teamzeit, in der das Thema des Morgenprogramms im Team reflektiert und diskutiert wird.

Ein weiterer Höhepunkt des Abendprogramms war das Wagenrennen am Mittwoch. Hier fand der Wettkampf der Sippen, der so schon über das ganze Camp hinweg präsent war, seinen Höhepunkt. Jedes Team präsentierte einen selbstgebauten Wagen, der von sechs Personen bewegt wurde. Über Acht Runden hinweg wurde so bei euphorischer Stimmung hart gekämpft.

Nach dem Abendprogramm wurden schließlich jeden Abend die Bistros geöffnet. Hier konnte man gemütlich zusammensitzen und andere Sippen und v.a. deren angebotenen Gerichte kennenlernen.

Am Nachmittag war das Programm aktiv gestaltet. Insgesamt 25 Events wie Segway Touren, Mountainbike Touren, Laser Tag oder ein Besuch in der Falkensteiner Höhle wurden angeboten, welche für viele echte Highlights gewesen sind. Auch die Sportturniere in Fußball und Volleyball boten gute Stimmung und durchaus auch sportliche Klasse.

In der Summe war es eine faszinierende Stimmung, die in nur 10 Tagen unter großem Einsatz von Bauwerken, Kostümen, Aktionen und ständiger guter Laune erzeugt wurde und bei der Gott im Mittelpunkt stand. Wir freuen uns also auf ein nächstes geniales Unlimited in 2020.